Wettereinwirkungen auf die Ernte

Wettereinwirkungen auf die Ernte

Aus gegebenem Anlass beschäftigt sich dieser Beitrag mit dem Thema, wie sich das Wetter auf die Ernte auswirkt. Die Erdäpfelernte z.B. aus dem letzten Jahr ist aufgrund des Wetters und des Drahtwurms so schlecht ausgefallen, dass mittlerweile hauptsächlich importierte Erdäpfel in den Regalen zu finden sind. Auch die aktuelle Kälte und unzählige Unwetter sorgen dafür, dass beispielsweise die Erdbeerernte stark beschädigt ist. Laut den Wetteraufzeichnungen könnte diese Mai der kälteste seit den letzten 40 Jahren sein. Für die Ernte ist diese Erkenntnis verheerend.

Wie beeinflusst das Wetter die Ernte?

Das Wetter spielt eine entscheidende Rolle für die Ernte, egal ob Gemüse, Obst oder Getreide. Ausreichend Regen ist wichtig, damit der Anbau nicht künstlich bewässert werden muss. Zu intensiver Sonnenschein hat die Folge, dass der Boden trocken wird. Ebenfalls trägt starker Wind dazu bei, den Boden auszutrocknen. Nach einer trockenen Periode ist kurze Nieselregen perfekt. Zu viel Wasser auf einmal kann der Boden nur schwer aufnehmen.

Das Wetter im Frühling

Besonders im Frühling ist das richtige Wetter entscheidend für den weiteren Saisonverlauf. Ist es sehr trocken, muss man mit Wachstumsverzögerungen oder gar Ausfällen rechnen. Ebenso ein zu kalter Frühling sorgt für Verzögerungen, vor allem für Kürbis, Zucchini oder Bohnen. Ist es jedoch zu nass, kann das Saatgut in der Erde faulen, ausgewaschen werden oder es könnte sich Staunässe bilden. Nässe lockt außerdem Schnecken an, die die Ernte angreifen könnten.

Das Wetter im weiteren Saisonverlauf

Auch im weiteren Saisonverlauf hat das Wetter einen entscheidenden Einfluss auf das Wachstum. Zu viel Feuchtigkeit begünstigt das frühe Auftreten von Kraut- und Braunfäule an Kartoffeln und Tomaten. Bei klarem Wetter kann es jedoch im Spätsommer zu Nachtfrösten kommen.

Wie zu erkennen ist hat es unser Saatgut nicht leicht, unter den Wetterumständen zu wachsen und schlussendlich geerntet zu werden. Ein durchschnittliches Wetter wäre perfekt. Leider wird dieses ideale Wetter immer seltener, vor allem in Zeiten des Klimawandels. Wie werden wohl die zukünftigen Ernteerträge aussehen?

Regional4Di – Das Gute liegt so nah.

Die Kommentare sind geschloßen.