Der Frühling ist endlich da!

Der Frühling ist endlich da!

Die Nächte werden kürzer, die kalten Tage sind vorbei und die ersten Blumen sprießen wieder aus dem Boden. Das sind die ersten Anzeichen für die schönste Jahreszeit – dem Frühling.

Die ersten Blumen blühen

Wenn der Schnee langsam schmilzt und die Tage wärmer werden, kommen auch die ersten Blümchen aus dem Boden. Die ersten Frühlingsboten sind dabei die Schneeglöckchen, gefolgt von den Krokussen.

Das Schneeglöckchen

Das Schneeglöckchen gehört zur Familie der Amaryllisgewächse und es gibt davon rund 20 verschiedene Arten. Sie kommen hauptsächlich in Mittel-, Südeuropa, Vorderasien und den Kaukasus vor. In Mitteleuropa ist jedoch nur das kleine Schneeglöckchen heimisch. Da sie zu den ersten Blütenpflanzen im Vorfrühling gehören, sind sie beliebte Zierpflanzen. Das Schneeglöckchen wird in der Botanik auch Galanthus genannt. Der Name setzt sich aus den griechischen Wörtern gála (Milch) und ánthos (Blüte) zusammen. Diese hübsche Blume ist auch unter Namen wie z.B. Frühlingsglöckchen, Märzglöckchen, Märzveilchen, Milchblume, Schneetulpe uvm. bekannt. Alle Teile der Pflanze enthalten giftige Alkaloide, in der Zwiebel befindet sich vor allem das Amaryllidaceen-Alkaloid. Das so genannte Galantamin wird allerdings als Mittel gegen Demenz und Alzheimer-Krankheit genutzt. Weitere interessante Infos kannst du hier nachlesen.

Der Krokus

Die Krokusse gehören der Pflanzengattung der Schwertliliengewächse an und sind ausdauernde krautige Pflanzen. Anders als beim Schneeglöckchen gibt es von den Krokussen rund 235 verschiedene Arten. Sie sind vor allem im Orient aber auch in Europa, Nordafrika und Westchina verbreitet. Eine sehr bedeutsame Krokusart ist der Safran (Crocus sativus). Der griechische Name lautet dazu krókos wovon sich wiederum das lateinisch-deutsche Wort Krokus ableitet. Die Blütezeit dieser schönen Blumen beginnt bereits im Spätwinter. Wer sie selbst anpflanzen möchte sollte darauf achten, dass sie an sonnigen oder halbschattigen Stellen in sandigem, durchlässigem Boden gepflanzt werden. Weitere interessante Infos kannst du hier nachlesen.

Doch abgesehen von diesen beiden hübschen Blumenarten hat der Frühling noch viel mehr zu bieten. Auch diverse Bäume und Sträucher werden wieder grün und bilden ihre Blüten. Zu beobachten wie alles langsam wieder zum Leben erwacht ist neben den warmen Sonnenstrahlen wohl das Schönste an dieser Jahreszeit.

Frische Luft und warme Sonnenstrahlen genießen

Das schöne Wetter bietet die beste Gelegenheit, raus in die Natur und an die frische Luft zu gehen. Dieses Motto verfolgen wohl auch alle Radfahrer. Denn sobald die Sonne scheint, sind die Straßen quasi übersät mit Radfahrern. Radfahren ist nichts für dich? Gut, dass es noch viele andere Aktivitäten gibt um draußen sportlich aktiv zu werden. Laufen oder Walken sind ebenfalls beliebte Sportarten die an der frischen Luft einfach lustiger sind. Selbst ein gemütlicher Abendspaziergang wirkt wahre Wunder und kann dabei helfen, den stressigen Alltag hinter sich zu lassen. Oder wie wäre es mit einer schönen Bootsfahrt am See? Diese Möglichkeit gibt es z.B. am Stausee Klaus. Hier kannst du dir verschiedenste Boote ausleihen, z.B. eine Grillinsel, ein Elektroboot oder ein Tretboot. Du kannst dort auch wunderbar fischen und die Natur genießen. Nähere Infos findest du auf der Homepage. Ein Besuch ist für alle Altersgruppen auf jeden Fall empfehlenswert!

Regional4Di – Das Gute liegt so nah.

Die Kommentare sind geschloßen.